--> zum Hautzentrum homeeMailImpressum
   
Botox bei übermäßiger Schweißneigung

Wie wirkt Botulinumtoxin-A gegen übermäßiges Schwitzen?

Botulinumtoxin-A ist ein natürlich vorkommendes Bakterieneiweiß. Es kann gezielt Nervenimpulse blockieren.

Wird es in die Haut gespritzt, so gelangt es zu den Schweißdrüsen und hemmt die dorthin geleiteten Nervenimpulse. Andere Nervenfunktionen, wie das Fühlen oder Tasten durch die Haut, werden dadurch nicht beeinflusst.

Botulinumtoxin-A wird seit Jahren als weltweit zugelassenes Medikament beim Menschen zur Entspannung von Muskelverkrampfungen eingesetzt. Für die spezielle Behandlung des übermäßigen Schwitzens ist es in Deutschland zugelassen.

Die Wirksamkeit und Verträglichkeit der Behandlung ist wissenschaftlich belegt. Der Behandlungserfolg in der Achselhöhle hält nachweislich ein halbes Jahr und länger an (Durchschnittswert), danach kann das vermehrte Schwitzen wieder auftreten, so dass eine Wiederholung der Behandlung möglich ist.

Hier wurde nur eine Seite behandelt um den Erfolg zu demonstrieren.



Liebe Patienten,

Telefon besetzt? Warteschleife?

bitte nutzen Sie zur Terminvereinbarung auch unseren Online-Service. Öffnet internen Link im aktuellen FensterTermine Wir rufen Sie zurück oder mailen in der Regel innerhalb 1 Arbeitstages.